Merkwuerdiges Verhalten Am Strand

MV12 WebBanner 950x200 1.1

Merkwürdiges Verhalten am Strand 2012

Lineup:Ricardo Villalobos, Marco Carola, Reboot, Onur Özer, Guillaume & The Coutu Dumonts, Zip, Butch, Christian Burkhardt, Dorian Paic, Federico Molinari, Sven Weisemann, Gabriel Le Mar, Alex Azary, MeatThis event, taking place in Offenbach, and whose name translates as “peculiar behaviour on the beach”, brought a successful mix of good vibes, ideal weather conditions and high quality music.

King Kamehameha Beach Club is located in an industrial area right on the banks of the Main; the surrounding environment is dust, harbor cranes and seemingly abandoned construction sites. In short: an industrial wasteland. This compensates for the otherwise posh qualities of the beach club, and makes the expensive drinks and refined look of the employees seem casual. The dance floors are sand, there are showers available and the club is located right on the water, producing a genuine beach feel. These factors created the relaxed mood throughout the day, essential for such a festival.

We arrived just in time for Guillaume and the Coutu Dumonts on the main floor, who played a warm-up suited for Villalobos, who played an expectedly unexpected and eccentric set. The most impressive artist on stage two was, without question, Christian Burkhardt, who through technical skill and an amazing taste in tech house, put together a stunning live-set. A pleasant surprise towards the end of the day was locally based Gabriel Le Mar’s set on the “mini-floor”, using live percussion.

We’re looking forward to next year …

http://www.merkwuerdigesverhalten.de/mV2012/mv.html

www.merkwuerdigesverhalten.de
Merkwürdiges Verhalten am Strand 2012Lineup:Ricardo Villalobos, Marco Carola, Reboot, Onur Özer, Guillaume & The Coutu Dumonts, Zip, Butch, Christian Burkhardt, Dorian Paic, Federico Molinari, Sven Weisemann, Gabriel Le Mar, Alex Azary, MeatDie in Offenbach stattfindende Veranstaltung brachte dieses Jahr eine stark gelungene Mischung aus gute Stimmung, ideale Wetterzustände und hochqualitative Musik.Der King Kamehameha Beach Club befindet sich in einem Industriegebiet direkt am Mainufer; die Umgebung besteht aus staubige Landflächen, Hafenkräne und scheinbar verlassene Baustellen. Kurz zusammengefasst: ein industrielles Ödland. Dies gleicht die ansonsten übliche Schickheit des Clubs aus, und lässt die teueren Getränke und das gepflegte Aussehen der Angestellten lässig wirken. Die Tanzflächen haben Sand als Boden, es sind Duschen vorhanden, und man befindet sich direkt am Wasser, was tatsächlich ein Strandgefühl hervorbringt. Diese Zustände sorgten für die lockere Stimmung am Tag, die sich während so eines Festivals gehört.

Für gute Laune waren außerdem, und noch schwerwiegender, die Sets von manchen unseren lieblings-DJs zuständig. Guillaume and the Coutu Dumonts hat am Mainfloor als tauglicher warm-up für Villalobos gedient, der einen erwartet unerwarteten, und teilweise typischerweise skurrilen Set zusammengestellt hat. Am beeindruckendsten an der zweiten Bühne war auf alle Fälle Christian Burkhardt, der während seines Live-Sets mit technische Fähigkeit und geschmackvollen Tech-House überzeugt hat. Eine nette Überraschung war der aus der Region stammende Gabriel Le Mar, der Richtung Ende des Tages am “Mini-Floor” einen überragenden Live Percussion – Set aufgelegt hat.

Wir sind gespannt auf nächstes Jahr …

http://www.merkwuerdigesverhalten.de/mV2012/mv.html

www.merkwuerdigesverhalten.de
http://stadtleben.de/offenbach/tv/2012/08/11/merkwuerdiges-verhalten-am-strand/

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>